30 traumhaft schöne Inspirationen für ein neues Bad

Request quote

Invalid number. Please check the country code, prefix and phone number
By clicking 'Send' I confirm I have read the Privacy Policy & agree that my foregoing information will be processed to answer my request.
Note: You can revoke your consent by emailing privacy@homify.com with effect for the future.

30 traumhaft schöne Inspirationen für ein neues Bad

Simone Orlik Simone Orlik
 Bathroom by ARCHiPUNKTURA .architekci detalu, Modern
Loading admin actions …

Ein heißes Bad. Ein duftendes Peeling für die Haut. Eine Wohlfühlkur für die Haare: Wer von uns wünscht sich nicht, im eigenen Badezimmer zu entspannen und seinem Körper etwas Gutes zu tun. Aber nicht immer sind unsere Bäder so schön, wie wir uns sie wünschen. Wir von Homify sehen jede Woche tolle Badezimmer-Inspirationen unserer Experten, die wir natürlich mit euch teilen möchten.  Kommt mit auf unsere Tour durch 30 Badezimmer, die so einzigartig sind wie jeder von uns. Da ist sicher für jeden die passende Idee dabei! Wetten dass?

1. ​Luxuriöser Materialmix

Holz und Stein – das ist eine Kombination, die wir lieben und die wirklich immer funktioniert. Während Fliesen alleine oft kühl wirken, versprüht Holz warme Eleganz und rundet damit den wunderschönen Look solcher Bäder ab. Weiterer Pluspunkt: Die Langlebigkeit beider Materialien, die auch noch einfach zu pflegen sind.

2. Edel: Bäder aus Holz

Holz ist muffig und alt? Ganz im Gegenteil! Holz erlebt derzeit in Badezimmern eine wahre Renaissance. Gerade in Kombination mit anderen Stilelementen wie Sichtbeton oder Stein ergibt sich dabei ein Mix, der das Naturprodukt sehr modern in Szene setzt—und dabei trotzdem seine Natürlichkeit bewahrt. 

3. ​Retro-Design trifft Moderne

Wie heißt es so schön: Wer wagt, der gewinnt! Dieses Sprichwort trifft für das Badezimmer in unserem zweiten Beispiel auf jeden Fall zu. Eingebettet in eine sonst ruhige Badelandschaft erinnern die grauweißen Fliesen an den Look der 70er Jahre. Der kleine Spiegel mit den abgerundeten Ecken vervollständigt den Retro-Stil. Zeitgemäß und trotzdem passend ist die Trendfarbe Petrol.

4. ​Badezimmer mit Aussicht

Pflanzen gehören wirklich nicht ins Badezimmer? Unser nächstes Beispiel beweist, das es auch anders geht! In diesem Bad können wir uns in aller Ruhe auf den neuen Tag vorbereiten und beim Duschen einen Blick auf die innenliegende Grünzone werfen. Warmes Licht präsentiert die Pflanzen dabei von ihrer besten Seite. 

5. ​Edle Transparenz aus Glas

Duschkabinen aus Glas sind eines der Highlights in heutigen Bädern und sprechen für Hochwertigkeit. Dabei sind sie mit ganz individuellen Maßen und beliebigen Design erhältlich. Vor allem in kleinen Räumen schaffen sie Weite, wo sonst keine ist. Besonders beliebt: Glaskabinen auf barrierefreien Böden. Sie bieten Kindern, Erwachsenen und Menschen, die weniger mobil sind, Komfort durch den einfachen Einstieg.

6. ​Der Natur abgeschaut

Viele Raumausstatter setzen in Badezimmern auf zurückhaltende Designs. Die Experten in unserem nächsten Beispiel hatten allerdings anderes im Kopf und haben bewusst auf die samtweiche Farbe Grün gesetzt. Durch die Mosaikfliesen erhält der kleine Raum einen besonders natürlichen Look und erinnert uns an die Natur vor unserer Haustüre.

7. ​Großer Auftritt für Mosaikfliesen

In Bädern scheiden sich oft die Geister, wenn es um Mosaikfliesen geht. Sie sehen zwar toll aus, sind aber in der Pflege oft zeitaufwändiger. Aber an einem solchen Bad können wir natürlich nicht vorbeigehen. Unsere Experten haben den Raum auf einer Wandseite mit größeren Mosaiksteinen in verschiedenen Erd- und Brauntönen gefliest und sie mit einem großen Spiegel kombiniert. Wir finden: Eine tolle Kombination!

8. Klein aber fein

Unterschiedliche Materialien können gerade in kleinen Bädern eine tolle Optik erzeugen. Hier haben die Raumausstatter in einem Gäste-WC rustikale Holzflächen mit romantischen Fliesen in Schwarz-weiß kombiniert. Das Ergebnis: Fast zu schade für ein Gäste-WC, oder?

9. ​Schwarze Eleganz

Badezimmer, die in Schwarz gestaltet sind, müssen nicht automatisch modern und minimalistisch sein. Die Experten von Hansi Arquitectura haben ein Bad gestaltet, das eher an ein romantisches Frauenzimmer erinnert als an ein modernes Bad. Schwarze Möbel wurden mit romantischen Elementen wie der Wandlampe und einem zusätzlichen Tisch mit Stuhl ausgestattet, an dem wir uns in Ruhe zurechtmachen können. Durch das große Fenster über der freistehenden Wanne wirkt der Raum übrigens trotzdem luftig und keineswegs dunkel. 

10. Spieglein, Spieglein an der Wand…

Dieser Waschtisch ist etwas ganz besonderes. Während sich beim Doppelwaschtisch die Waschbecken in der Regel nebeneinander befinden, wurden sie hier analog zu den Spiegeln versetzt integriert. So hat jeder Bewohner am Morgen nicht nur seinen eigenen Spiegel und ein Waschbecken, sondern auch noch viel Ablagefläche. 

11. Mut zu auffälligen Designs

Alles, nur nicht graue Maus? Trotz der Sichtbeton-Optik im Dusch- und Toilettenbereich ist dieses Bad alles andere als öde! Farbenfrohe handgefertigte Fliesen setzen einen wunderschönen kräftigen Kontrast zum übrigen Raum. Unser Tipp: Bei der vorherigen Planung genau festlegen, welche Wand im Bad besonders akzentuiert werden soll. Zu viele Stilbrüche machen ein Bad unruhig. 

12. Starke Präsenz durch dunkle Farben

Dieses Bad werden Männer lieben: Die grauen Fliesen an Wänden, Böden und Badewannen-Einfassung tauchen den Raum in eine Optik, die Dominanz ausstrahlt. Klare Linien finden wir hier nicht nur bei den Sanitär-Objekten und Armaturen. Auch Heizung und Außenlamellen aus Holz setzen die klare Struktur fort. Hingucker ist das Geweih aus Edelmetall.

13. Ton in Ton: Harmonische Bäder

Diese Bad hat wirklich Persönlichkeit— und zeigt sich dabei in sanften Farben, die wundervoll miteinander harmonieren. Sogar Waschtisch und Regal gleichen sich den wunderschönen Fliesen im Duschbereich an. Auf dem Markt sind heute extravagante Fliesen in ausgefallen Designs erhältlich, die—miteinander kombiniert—individuelle Muster ergeben. 

14. Mosaik ganz schrill

Dieses Badezimmer ist etwas für die Mutigen unter uns. Denn das außergewöhnlichen Konzept fasst die kompletten Duschkabine in verschiedenfarbige Mini-Mosaiksteine. Wichtig bei diesem Entwurf: Die übrigen Wände sollten in Farbe und Form möglichst dezent gestaltet sein.

15. Ausdruck des eigenen Lebensgefühls

Unser Bad im eigenen Haus sollte immer Ausdruck unseres Lebensgefühls sein. Wenn wir dem folgen, sind außergewöhnlich Konzepte genauso erlaubt wie harmonische Bäder. Das gilt dabei für die Auswahl von Möbeln genauso wie für Farbe und Struktur von Fliesen. Unser Tipp: Einfach mal auf den Bauch hören!

16. Das Bad – Spiegel unserer Seele

Auch dieses Bad spiegelt ein individuelles Lebensgefühl wider. Die gegenüberliegende Wand hat ein unverwechselbares Design, das Freude am Leben ausstrahlt. Toll gelöst ist die Montage des breiten Spiegels, in dem sich die kontrastreiche Wand widerspiegelt und so den Raum optisch verbreitert.  

17. ​Extravagant in Schwarz-weiß

 Bathroom by Deeco, Modern

Auch dieses Bad könnte kaum persönlicher sein, selbst wenn es hier farblich dezenter zugeht. Neben der außergewöhnlichen Optik mit schwarz-weißen Kacheln und Mosaiksteinen auf dem Boden, geben Bilder in verschiedenen Formaten Einblicke in die Vergangenheit ihres Besitzers.

18. Klare Kante zeigen!

Auch dieses Bad folgt einer Idee: Denn es könnte gradliniger kaum sein. Exakt geplant, folgt das Konzept einer genau durchdachten Struktur, die runde und eckige Formen harmonisch miteinander kombiniert. Auch die Materialauswahl mit Holz und großformatigen Fliesen ist so klar wie möglich gewählt.

19. Futuristische Dreiecksbeziehung

Dieses Bad spielt mit einem außergewöhnlichen Design und setzt auf futuristische Optik. Wir finden: Eine faszinierende Erfahrung für die Augen. 

20. Ausgestellt: Dekoration im Badezimmer

Badezimmer haben in erster Linie Funktionen, die sie im Alltag erfüllen sollen. Dekoration spielt oft eine untergeordnete Rolle. Im Entwurf platzieren unsere Experten aber bewusst ein Regal, auf dem sich nach Lust und Laune dekorieren lässt. Weil das übrige Bad in dezente Farben getaucht ist, wirkt es trotzdem nicht überladend.

21. Natürlicher Look

Vor allem Frauen legen im eigenen Bad Wert auf natürliche Eleganz. Gerade in Badezimmern ist dies aber nicht so leicht umzusetzen. Denn Fliesen sind zunächst einmal kaltes Material, bei dem uns kaum warm wird. Aber nicht immer müssen es Fliesen im Bad sein. Hier haben unsere Experten einfach die Badewanne in den Schlafraum integriert. Ungewöhnlich sind die Holzstämme, die den Badebereich vom Schlafzimmer abgrenzen. 

22. Subtiles Design

Häufig tut zu viel Design dem Auge nicht gut, weil es die Sinne überlastet. Unifarbene Badezimmer, wie in unserem nächsten Beispiel, sehen wir selten. Aber in Kombination mit dem neutralen dunkeln Boden wirkt auch eine solche Nasszelle hell und frisch. Langweilig ist das Design trotz der einheitlichen Farbe nicht. Denn hier haben die Badgestalter bewusst mit vorwölbenden Fliesen gearbeitet, die eine 3D-Optik entstehen lassen. 

23. Lichtpunkte setzen

Gerade in Badezimmern, die ohne Tageslicht auskommen müssen, ist die passende Beleuchtung eine der wichtigsten planerischen Aufgaben. Deckenlampen erzeugen ein harmonisches Licht, sind aber häufig nicht hell genug, um sich morgens am Waschtisch zurechtmachen zu können. Dann sind Leuchten, die sich auf den Spiegel stecken lassen oder bereits darin integriert sind, eine gelungene Ergänzung. 

24. Multifunktionale Gestaltung

Puristisch. Romantisch. Klassisch: Unser bevorzugter Stil beschränkt sich niemals nur auf ausgewählte Zimmer. Hat man einmal seinen Wohnstil gefunden, zieht er sich in der Regel wie ein roter Faden durch das ganze Haus. Deswegen lassen sich Badezimmer problemlos in große Schlafräume integrieren. In der Regel hilft ein Raumteiler, die Bereiche dezent voneinander zu trennen. Beachten sollte man aber, dass für die Wohnbereiche getrennte Stromkreisläufe vorliegen sollten, um die Beleuchtung sinnvoll zu steuern. 

25. Ein Bad mit femininer Note

Die Gestaltung unseres Badezimmers ist nicht nur eine Frage des Stils. Häufig sehen wir den Bädern auf einen Blick an, ob sie eher feminine oder maskuline Akzente setzen. Dieses Bad ist jedenfalls wie für eine Frau gemacht. Warme Beleuchtung, akzentuierte Dekoration, ein großer runder Spiegel sowie eine frische Grünpflanze geben dem Raum ein sinnliches Ambiente. Hier würden wir auch gerne viele Wohlfühl-Stunden verbringen.   

26. Farben im Bad

Farben können tolle Akzente setzen. Nur übertreiben sollte man seine Liebe zu kräftigen Farben nicht. Ungünstige Kombinationen können sonst schnell die Atmosphäre stören. Der Effekt: Wohlfühlen wird dann schwierig. In unserem Beispiel jedenfalls sind unsere Experten stilsicher mit der Kombination aus dunklem Holz und Duschkabine in sattem Grün umgegangen. 

27. Minimalistisch!

Bäder müssen funktionieren: An jedem Tag und für jeden Mitbewohner im Haus. Dabei gut auszusehen, ist nicht immer einfach. Die Planer haben dies auf fantastische Weise gelöst. Während sich Waschtisch, Dusche und Toilette ganz zurückhaltend in schlichtem Design präsentieren, wurde beim Boden Wert auf Fliesen gelegt, die uns magnetisch anziehen. Ein kleiner Baumstamm und ein Regal mit wenigen Accessoires runden das Interieur ab. 

28. Verspielter Klassiker

Schwarz-weiße Designs gehören schon immer zu den klassischen Kombinationen in Bädern. Pfiffig: Hier haben die Experten einen grauen Fliesenboden mit Sternmotiven eingearbeitet. Die beiden gegensätzlichen Muster brechen den Stil, aber wachsen damit umso mehr zu einer Einheit zusammen. 

29. Federleicht in den neuen Tag

Bäder, in denen sich Familien am Morgen für den Tag vorbereiten müssen, sind wirklich eine Herausforderung. Waschtische, Dusche und Bad oder Kommoden müssen irgendwie untergebracht werden—und allen Bewohner dazu viel Bewegungsfreiheit lassen. Dass aber auch solche hochfunktionalen Bäder herrlich frisch aussehen können, beweist unser nächstes Beispiel. Hellblaue Fliesen und eine türkisfarbene Wand erzeugen zusammen mit der passenden Beleuchtung eine Atmosphäre, die frisch und fröhlich ist. 

30. Das Spiel mit Kontrast

In unserem letzten und ausgefallenen Beispiel zeigen wir, wie sehr wir mit Kontrasten arbeiten können. Stilbrüche können, genau durchdacht, toll funktionieren. Hier setzt der rote Waschtisch einen außergewöhnlichen Akzent gegenüber dem sonst klassischen Design. Und wirkt dabei nicht wie ein Fremdkörper. 

 Prefabricated Home by FingerHaus GmbH - Bauunternehmen in Frankenberg (Eder), Modern

Need help with your home project?
Get in touch!

Discover home inspiration!